Hier finden Sie uns

Bürgerverein-Horath.de

Am Soden 5

54497 Horath

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

65049568328 65049568328

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Chronik

Gründungsjahr: 1996

Mitgliederzahl: Aktuell 45

Vereinsgründer: Harald Dohr, Karin Rentmeister, Stefan Rentmeister, Sauer Peter, Grewer Thomas, Gnad Diethelm, Hermann Daniel

Vorsitzender :Stefan Rentmeister

Der Bürgerverein Horath e.V. ist der jüngste Verein der Geschichte der Gemeinde Horath. Gegründet wurde er am 23.06.1996 von einer Mitgliederzahl von nur sieben Personen. Zweck des Vereins ist die Schaffung, Erhaltung und Förderung kameradschaftlicher Bindungen zwischen den Gernerationen sowie die unmittelbare Förderung gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke. Dies wird satzungsgemäß vor allem durch die folgende Maßnahmen verwirklicht: Landschaftspflege, Förderung und Erhaltung dörflicher Gemeinschaft, Erhaltung und Pflege des dörflichen Kulturgutes und des Brauchtums, Förderung und Unterstüzung von öffentlichen EInrichtungen.

 

Er erfährt seitens der traditionellen Ortsvereine und der Bürgerschaft Anerkennung und guten Zuspruch. Schon das gut besuchte Gründungsfest am 03. und 04.08.1996 in der Ortsmitte war ein Beweis für die Anerkennung des Vereins in der Bürgerschaft. Neben den sieben Mitgliedern standen dem Verein mehr als 20 ehrenamtliche Helfer bei der Organisation und Durchführung der Festveranstaltung zur Verfügung. Aus dem Erlös wurden 3.200,00 DM zur Errichtung eine Mehrzweckspielgerätes am Kindergarten und 225,00 DM für die Ausstattung der Krabbelgruppe zur Verfügung gestellt. Für den Verein ist wichtig, möglichst viele Mitbürger an den Projekten zu beteiligen. Der derzeitige Mitgliederbestand beträgt 45 Personen. Er ist somit nicht nur der jüngste sondern auch der kleinste im Vereinsregister eingetragene Verein im Dorf. Ohne die freiwilligen Helfer und Helferrinnen könnte er seine Aktivitäten nicht durchführen. Das ist ein wichtiges Zeichen dafür, dass seitens der Bürgerschaft auf freiwilliger Basis die Arbeiten des Vereins gewürdigt und Untersützt werden, so z.B. auch bei der Renovierung des Kreuzweges and der Heimkehrer- und Gedächtniskapelle.

 

1997

Im März 1997 wurde in einer Vorstandssitzung die Idee geboren, eine Renoviereung des Kreuzweges zu organisieren und durchzuführen. Es war eine hohe Zielsetzung, verbunden mit erheblichen finanziellen Kosten. Wegen des Umfangs der Gesamtarbeiten, sollte die Durchführung in zwei Bauabschnitten erfolgen.

Übergeben werden konnte dem Kindergarten am 18.04.1997  das aus dem Erlös der Festveranstaltung 1996 finanzierte Mehrzweckspielgerät zu einem Marktwert von rund 6.000,00 DM. Die Fertigung erfolgte im Rahmen pädagogischer Arbeitswochen unter der Federfühtung der Firma UBEK. Damit waren erhebeliche Kosteneinsparungen möglich geworden.

 

1998

Im Juni 1998 führte der Verein die Renovierung der Kreuzweganlage Teil1 durch. Es wurde am Kreuzweg ein ca. 200 Meter langes Geländer angebracht , um Gefahrenstellen zu entschärfen. Ferner verbesserte man schlecht begehbare Kreuzweganschnitte, um die Wegstrecke auch für ältere Leute begehbar zu machen. An der Heimkehrer- und Gedächtniskapelle konnten ferner zwei neue Holzbänke angebracht werden. Alles in allem war es eine Investition von ca. 2.700,00 DM seitens des Vereins, die allgemein anerkannt wurde.

1999

Der Verein

Die gesamte Chronik finden bald hier als PDF

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerverein-Horath.de